Verborgene Trolle, borkige Typen & fabelhafte Tiere

Zur Einzelbildansicht

1 2 3 >
Ein kräftiger, borkiger Mann umklammert eine Buche<br><br>Vor 8 Wochen aktualisiert Das Ding aus dem Eis<br><br>Vor 22 Monaten aktualisiert Eiskalter Typ<br><br>Vor 20 Monaten aktualisiert Weibliche Buche in Soltau<br><br>Vor 29 Monaten aktualisiert Ein Lächeln am Wegesrand beim Museumsdorf Hösseringen<br><br>Vor 4 Jahren aktualisiert Rückansicht einer Linde<br><br>Vor 28 Monaten aktualisiert Alte Eiche kurz vor dem Erwachen aus dem Mittagsschlaf<br><br>Vor 4 Jahren aktualisiert Verholzte Baumschlange Kaa aus dem Kinofilm "Das Dschungelbuch"<br><br>Vor 4 Jahren aktualisiert Den kenn ich noch vom Fernseher aus den 70er Jahren - Babappa!<br><br>Vor 32 Monaten aktualisiert
1 2 3 >

Die menschliche Wahrnehmung ist besonders auf die Erkennung von Gesichtern trainiert, denn die Unterscheidung von Freund und Feind war in der Vorzeit überlebenswichtig.

Aber manchmal kommt es dabei zu einer Fehlinterpretation von Objekten der Natur. Besonders Details alter Bäume erscheinen manchmal wie die sagenumwobenen Trolle aus einer Fabelwelt.

Die großen Trolle treiben bekanntlich nachts in Norwegen und Island ihr Unwesen. Bei uns gibt es sowas doch nicht - oder?

Die mitteleuropäische Gattung dieser Fabelwesen bringt deutlich kleinere Arten hervor. Diese tarnen sich gern als alte Bäume und leben versteckt in Wäldern und Parks - manchmal auch direkt am Wegesrand und einige zeigen sich gar an historischen Plätzen. Manchmal gelingt es einige Exemplare aufzuspüren und sie zu fotografieren.

Nun aber im Ernst: Anregt durch die Baumportraits des bekannten Heidemalers Albert König sollen die Fotos die Phantasie kleiner und großer Kindern anregen. Vergessen Sie also beim nächsten Spaziergang nicht Ihre Kamera und schärfen den Blick für die versteckten Gesichter alter Bäume.